MOTILIUM – bei Problemen mit der Verdauung

Wir können versuchen was wir wollen, man isst in der Weihnachtszeit zu viel. Zum Ende des Jahres wollen viele noch schnell ein Weihnachtsgeschenk kaufen, ein Projekt abschließen oder irgend etwas anderes muss noch erledigt werden. Das bedeutet Stress für unseren Körper und kann Auswirkungen auf die Verdauung haben. Blähbauch, Übelkeit, Erbrechen, Verstopfung oder Durchfall sind die Folge. Motilium bietet schnelle Hilfe.

Die Verdauung bei Stress

Stress kommt immer häufiger vor und ist wohl ein typischer Zustand in unserer Region. Stress kann durch unterschiedlichste Situationen ausgelöst werden. Als Paradebeispiel ist da die zu hohe Arbeitsbelastung zu nennen, aber auch unregelmäßiger Arbeitsrhythmus, ungesunde und unregelmäßige Ernährung, zu fettes Essen, zu wenig Ballaststoffe, Essen mit zu vielen Ersatzstoffen oder Würzstoffen, zu viel Essen und wie immer auch das Rauchen kann Stress für den Körper bedeuten und kann Nervosität, Angst, Stress und   Neurosen zur Folge haben, die sich wiederum auf den Verdauungstrakt auswirken können. Bei dieser ungesunden Lebensweise ist es am besten, die Lebensgewohnheiten zu ändern und sich eine gute Stressresistenz anzueignen. Möchte man die Verdauuungsprobleme kurzzeitig bekämpfen kann man auf  Prokinetika zurück greifen. Prokinetika sind Medikamente -wie Motilium- die die Verdauung normalisieren.

Motilium behandelt Beschwerden der Magen-Darm-Motilität und bekämpft unerwünschte Symptome.

Das Arzneimittel Motilium verhindert Übelkeit und Erbrechen

Erbrechen ist an sich eine normale Reaktion des Körpers auf gefährliches Essen oder Trinken und kann sogar Ihr Leben retten. Wenn das Erbrechen jedoch eine andere Ursache hat, ist es nicht nur unangenehm sondern kann auch den Organismus gefährden. Dehydration  und der Verlust von Mineralstoffen sind die hauptsächlichsten Erscheinungen bei Erbrechen und sollten in jedem Fall vermieden werden.

Motilium enthält den Wirkstoff Domperidon, welcher das Erbrechen verhindert und die Übelkeit unterdrückt.

 

Wann sollte man Motilium verwenden:

  • Ernährungs-Fehler – zu viel Essen oder ungeeignete Ess-Kombination

 - Motilium können Sie nehmen sobald Ihnen unwohl ist. Es wirkt gegen Übelkeit und beschleunigt die Verdauung, womit der Magen schneller entleert wird und das „volle Magen Gefühl“ sowie das Sodbrennen schneller verschwinden.

  • Darm-„Grippe“ – die Beschwerden kommen unerwartet und verschwinden zum Glück bei übÜbelkeitlichen Darminfektionen  binnen weniger Tage

- Erbrechen kann sehr hartnäckig sein und im Zusammenhang mit Durchfall kann es schnell zu Dehydration kommen.

  • Migräne - Übelkeit und Erbrechen sind häufige Begleitsymptome der Migräne Attacken

- diese schmerzhaften und unangenehmen Symptome können oft mehrere Tage anhalten – Motilium sollte die Symptome lindern, also auch die Übelkeit und das Erbrechen

  • Einnahme bestimmter Medikamente

- die Einnahme von bestimmten Medikamenten kann zu Übelkeit und Erbrechen führen, auch dabei kann Motilium helfen.

 

Motilium sollte vor den Mahlzeiten und in der niedrigsten Menge eingenommen werden. Die maximale Dosis ist 8 Tabletten täglich, eine Dosis besteht aus 1 – 2 Tabletten.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren…

Kommentar schreiben

Vaše emailová adresa nebude zveřejněna. Vyžadované informace jsou označeny *

Můžete používat následující HTML značky a atributy: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>